Zur Startseite

 Startseite |   Seitenübersicht |   Kontakt |  Impressum

Notfallmedizin

Die ärztlichen Mitarbeiter des Zentrums für Anästhesie, Intensiv-, Notfallmedizin und Schmerztherapie (ZAINS) werden in dem vielfältigen Gebiet der Notfallmedizin eingesetzt.

Ärztlicher Leiter Rettungsdienst
Der nach dem Niedersächsischen Rettungsdienstgesetz geforderte Ärztliche Leiter Rettungsdienst wird vom ZAINS gestellt. Oberarzt Detlev Schmitz ist in dieser Position verantwortlich für die medizinischen Belange des Rettungsdienstes. Dies umfasst die Ausbildung des ärztlichen und nicht-ärztlichen Personals, die Ausrüstung und das medizinische Qualitätsmanagement des gesamten Rettungsdienstes des Landkreise Aurich.

Innerklinische Notfälle
Über ein klinikinternes Notruftelefon wird ein speziell ausgebildetes und ausgerüstetes Team, bestehend aus einem Anästhesisten und einer Intensivpflegekraft zu Notfällen im Krankenhaus gerufen. Zusammen mit dem Personal der Station versorgen sie die Patienten und verbringen sie gegebenenfalls auf die Intensivstation.

Rettungsdienst
An den beiden Notarztstandorten Aurich und Norden werden im Tagesbetrieb die dort stationierten Notarzteinsatzfahrzeuge (NEF) von Ärzten des ZAINS besetzt, die über die erforderliche Weiterbildung zum Notfallmediziner verfügen. Im Bereitschaftsdienst werden die NEF durch Notärzte aus einem festen Pool im Rahmen einer Nebentätigkeit besetzt. Im Jahr 2016 wurden über 3300 Notarzteinsätze durchgeführt. Darüber hinaus werden auch auf Anfrage an die Rettungsleitstelle Ostfriesland Notärzte aus dem ZAINS für Hubschrauber-Rettungseinsätze auf den Inseln oder im Offshore-Bereich eingesetzt. Für die Weiterbildung in der Notfallmedizin besteht die volle Weiterbildungsermächtigung.

Großschadensfälle
Ereignisse, die mit einer großen Anzahl von Verletzten einhergehen, bedürfen spezieller Vorbereitung und Führung. Bei diesen sogenannten MANV-Einsätzen (Massenanfall von Verletzten/Erkrankten) werden Notärzte des ZAINS eingesetzt, die über die spezielle Ausbildung zum Leitenden Notarzt (LNA) verfügen. Zusammen mit einem Organisatorischen Leiter Rettungsdienst (OrgL), der vom Rettungsdienst des Landkreises Aurich gestellt wird, bilden diese die Örtliche Einsatzleitung (ÖEL).

 
   
© C-CONSULTING MEDIA GMBH