Zur Startseite

 Startseite |   Seitenübersicht |   Kontakt |  Impressum

Chirurgische Sprechstunde

Sprechstundenzeiten

Mo. - Do.:   14:00 Uhr - 15:30 Uhr, nur mit Terminvergabe, vorw. Unfallchirurgie
                  und BG-Sprechstunde für Arbeits- und Schulunfälle, Allgemein- und
                  Viszeralchirurgie

Mo. u. Fr.:   09:00 Uhr - 12:00 Uhr, Endoprothetik

Für Versicherte der gesetzlichen Krankenkassen ist zur Vorstellung vor geplanten operativen Eingriffen in der Sprechstunde eine Überweisung des/der HausärztIn  erforderlich. Ambulante Behandlungen können nur auf  Überweisung eines/r FachärztIn für Chirurgie oder Orthopädie erfolgen. Bitten Sie Ihre/n behandelnde/n ÄrztIn um die Aushändigung wichtiger Unterlagen zu bereits erfolgten Untersuchungen (Laborwerte, Röntgenbilder, Ultraschallbilder etc.).

Notfallbehandlungen im Rahmen der Notfallambulanz dürfen am Krankenhaus nur einmal erfolgen, die Behandlung muss anschließend  bei dem/der niedergelassenen Allgemein- oder FachärztIn fortgesetzt werden.

Stationärer Bereich

Vor geplanten operativen Eingriffen sollten Sie sich in der chirurgischen Sprechstunde vorstellen. Hierzu sollten Sie alle für die Operation relevanten Untersuchungsbefunde, die vom Hausarzt veranlasst wurden, mitbringen (Versicherte der gesetzlichen Krankenversicherung benötigen einen Überweisungsschein vom Hausarzt). Die Anmeldung erfolgt im Sekretariat der zentralen Patientenaufnahme (ZPA) im ersten Obergeschoss, eine telefonische Voranmeldung ist nicht erforderlich.

In der Sprechstunde werden Sie als PatientIn nach erfolgter Untersuchung beraten und  über Notwendigkeit und Art der Operation sowie über die Durchführung des Eingriffs und evtl. Komplikationsmöglichkeiten aufgeklärt. Ggf. findet ein Gespräch mit dem/der  NarkoseärztIn statt. Evtl. sind weitere Untersuchungen zur Vorbereitung auf die Operation erforderlich. Anschließend wird der Termin zur stationären Aufnahme vereinbart, und Sie werden zur Aufnahme auf der vorgesehenen Station vorgemerkt.

Am Aufnahmetag melden Sie sich bitte zunächst zwischen 08.00 und 09.00 Uhr in der zentralen Patientenaufnahme im ersten Stock an, begeben sich anschließend auf die Station, wo Ihnen ein Zimmer zugewiesen wird. Es erfolgt die Vorbereitung zur Operation. Unmittelbar notwendige Voruntersuchungen und evtl. weitere eingriffsspezifische Vorbereitungen können nötig sein. Die Operation erfolgt je nach Diagnose und Nebenerkrankungen des/der PatientIn am Aufnahmetag oder am folgenden Tag. Je nach Eingriff und Befinden des/der PatientIn kann die Entlassung noch am Operationstag erfolgen ("ambulantes Operieren").

 
   
© C-CONSULTING MEDIA GMBH