Zur Startseite

 Startseite |   Seitenübersicht |   Kontakt |  Impressum

Das Hüftgelenk

Das Hüftgelenk ist eines der am stärksten belasteten Gelenke des Körpers. So belastet zum Beispiel ein Spaziergang von nur 1 km das Gelenk etwa 2.000 Mal mit einem Gewicht von ca. 300 Kilogramm. Um eine uneingeschränkte Beweglichkeit beim Beugen und Strecken, An- und Abspreizen, Innen- und Außendrehen der Beine zu gewährleisten, ist es also unerlässlich, dass das Hüftgelenk seine Funktion optimal erfüllt. 

Der kugelförmige Hüftkopf des Oberschenkelknochens liegt in der Hüftgelenkpfanne des Beckenknochens. Dabei sind Kopf und Pfanne mit einer dicken Knorpelschicht überzogen und zusätzlich von einer Gelenkkapsel umschlossen. Dies dient ebenso der Flexibilität wie auch der notwendigen Stabilität des Hüftgelenks. Die Gelenkkapsel produziert die Nährflüssigkeit für den Knorpel, eine wichtige Voraussetzung für reibungslose und schmerzfreie Bewegungen.

Die Stabilität wird zusätzlich durch Bänder gesichert, die zu den stärksten des Körpers zählen. Eine Vielzahl von Muskeln und Sehnen, die an den Knochenvorsprüngen des Oberschenkelknochens ansetzen, sorgen für die nötige Beweglichkeit des Hüftgelenks. 

Nur wenn Knorpel und Muskulatur gesund sind, hält das Hüftgelenk den hohen Belastungen stand. Kommt es zu länger andauernder Fehlbelastung kann dies zu Schädigungen des Knorpelgewebes oder sogar zum Abbau der schützenden Knorpelschicht führen.

 
   
© C-CONSULTING MEDIA GMBH