Zur Startseite

 Startseite |   Seitenübersicht |   Kontakt |  Impressum

14.11.2016 10:41 Alter: 1 year

Ausstellung von Carola Middendorf in der Auricher Klinik eröffnet


„Momentaufnahmen“ ist der Titel der neuen Ausstellung im Foyer der Auricher Ubbo-Emmius-Klinik. Carola Middendorf aus Leer zeigt unter diesem Motto eine Auswahl ihrer Werke. Eröffnet wurde die Ausstellung vom Ärztlichen Direktor der UEK Dr. Egbert Held und Cornelia Müscher führte in die Ausstellung ein. Musikalisch begleitet wurde die Vernissage von Dr. Gertraud Hagedorn und Stanley van Sprang.

Carola Middendorf wurde in Strausberg bei Berlin geboren und verbrachte ihre Kindheit und Jugend im Bergischen Land und hat an diese Zeit bis heute eindrückliche Erinnerungen an diese Landschaft. 1889 hat sie mit der Malerei begonnen. Anfangs die gesehenen Landschaften und Blumenstillleben als zarte Aquarelle. Hinzu kamen Arbeiten mit Ölfarben und Druckgrafiken. In ihrer aktuellen Malerei arbeitet Carola Middendorf überwiegend mit Acrylfarben und Mischtechniken.

Die Maltechnik ist ganz spontan, beginnt mit Pinsel oder Palettmesser und erst im Arbeitsprozess setzt sie intuitiv und experimentell andere Techniken oder Materialien ein, die den Ausdruck besser unterstützen können: z. B Sand, Jute, Spachtelmasse.

Es sind die Momentaufnahmen aus ihrem Leben, die sie so abstrahiert und verdichtet hat, dass dabei Bilder entstanden sind, in denen wir Betrachter ihr Angebot wahrnehmen können, unsere eigenen Momente widerzuspiegeln, denn diesen Spielraum bieten die abstrahierten Arbeiten von Carola Middendorf an.

Zu sehen ist die Ausstellung „Momentaufnahmen“ rund um die Uhr in der Eingangshalle der Auricher Klinik, im Bereich der Cafeteria und der Galerie im 1. Stock.  

Auf dem Bild sind zu sehen (v. l.): Carola Middendorf, Dr. Egbert Held und Cornelia Müscher.


 
   
© C-CONSULTING MEDIA GMBH