Zur Startseite

 Startseite |   Seitenübersicht |   Kontakt |  Impressum

Frühgeborenenstation

Das Team der Frühgeborenenstation
Speziell ausgebildete Kinderkrankenschwestern und Ärzte kümmern sich um die Pflege und Behandlung der Kleinsten. Insgesamt 21 Schwestern betreuen die kleinen Früh- und Neugeborenen. Dabei steht eine ganzheitliche und sanfte Pflege im Vordergrund. (Unsere Früh- und Neugeborenen-Station verfügt über 4 Beatmungs- und 10 Überwachungsplätze und ist auf kleine Frühgeborene und kranke Neugeborene vorbereitet). Zusammen mit der Geburtshilfe und der Gynäkologie ist daher eine spezialisierte Behandlung in unmittelbarer Nähe der Mutter gewährleistet.

Medizinische Versorgung
Wir betreuen auf unserer Station Frühgeborene und kranke Neugeborene. An 4 Beatmungs- und 10 Überwachungsplätzen unterstützen wir unreife Funktionen wie Atmung und Wärmeregulation. Ein Ziel ist neben der modernen Medizin die sanfte und entwicklungsfördernde Pflege, die sich an den individuellen Bedürfnissen der kleinen Patienten orientiert.  

Eltern als Partner
Die Eltern der Früh- und Neugeborenen sind unsere Partner, um optimale Startbedingungen für die Kinder sicherzustellen. Wir unterstützen den Beziehungsaufbau. Geschwister sind bei uns herzlich willkommen, um ihre Schwester oder den Bruder hautnah kennen zu lernen.

Stillen
Muttermilch ist für das Früh- und Neugeborene die beste Nahrung und Grundlage für eine optimale Entwicklung. Fragen hinsichtlich  Ernährung, Stillpositionen, Anlegetechniken, Stillen nach Bedarf, Milchpumpen, ec. werden ausführlich durch unsere Still-und Laktationsberaterin beantwortet.

Känguruh-Betreuung
In bequemen Liegestühlen ermöglichen wir unseren Eltern ihre Babys zu berühren, zu liebkosen und sich gegenseitig näher kennenzulernen. Hierbei liegen die Kleinen nur mit einer Windel bedeckt nackt auf dem unbekleideten Oberkörper der Mutter oder des Vaters. Dadurch fühlen sie sich geborgen, werden ruhiger und spüren unmittelbar die Wärme, den Geruch, die Ansprache, die Berührung und die Begrenzung durch den engen Hautkontakt. Die Känguruh-Pflege ist schon bei kleinsten Frühgeborenen möglich. Die Dauer richtet sich nach der Stabilität und dem Wohlfühlzustand von Kind und Mutter/Vater. Das "Känguruhen" führt zur Vertiefung der Mutter-Kind-Bindung, zeigt positive Ergebnisse im Energieverbrauch und wirkt sich positiv auf alle Körperfunktionen aus.

Physiotherapie
Ein wichtiger Bestandteil unserer Pflege und Therapie ist die Physiotherapeutin. Durch "basale Stimmulation" und entwicklungsfördernde Behandlungsmethoden (Bobath-Konzept) werden die Eigenaktivitäten des Babys unterstützt und gefördert. Die Eltern werden ebenfalls mit den Übungen vertraut gemacht. Unterschiedliche Lagerungshilfen kommen gezielt zum Einsatz und dienen der Unterstützung von Körperwahrnehmung und -begrenzung.

Seelsorge
Die Eltern sind in Sorge um ihr krankes oder zu früh gebornes Kind. Die Seelsorgerin kann in dieser Situation einfühlsam zur Seite stehen.

Mutterzimmer
Um den engen Kontakt zum Kind weiter aufzubauen, haben wir die Möglichkeit, nach der Entlassung der Mutter aus der Frauenklinik in direkter Nähe zu unserer Frühgeborenen-Station komfortable Mutterzimmer anzubieten.

Frühgeborenen-Statistik
Neo-Statistik - UEK - 2006-2012

Bei weiterem Interesse, uns näher kennen zu lernen oder die Frühgeborenenstation zu besichtigen, haben Sie die Möglichkeit uns zu schreiben oder telefonisch Kontakt aufzunehmen.

Kontakt
Telefon: 04941 94-3200
E-Mail:    fruehchen@u-e-k.de

 
   
© C-CONSULTING MEDIA GMBH