Zur Startseite

 Startseite |   Seitenübersicht |   Kontakt |   Impressum |  Datenschutz

17.09.2018 08:03 Alter: 84 days

UEK-Vortragsprogramm startet mit Reanimationstraining


Medizinisches Wissen aus ärztlicher Hand bietet die Vortragsreihe „Gesundheit braucht Information“ der Ubbo-Emmius-Klinik, die am Mittwoch, 19. September mit ihrem Programm für das zweite Halbjahr startet. Bei diesem ersten Vortrag, der um 19 Uhr in der UEK beginnt, steht das Reanimationstraining im Mittelpunkt. Der Veranstaltungsort ist der Konferenzraum im 2. Obergeschoss der UEK, Wallinghausener Straße 12 in Aurich.

Ein plötzlicher Herztod kann jeden treffen. Täglich gibt es 250 Opfer in Deutschland aufgrund eines Herz-Kreislauf-Stillstandes. In über 70 Prozent der Fälle sind eigene
Angehörige  betroffen. Bereits drei bis fünf  Minuten nach einem Herz-Kreislauf-Stillstand treten unwiderrufliche  Schädigungen des Gehirns auf. Geeignete Sofortmaßnahmen steigern die Überlebenschance der Betroffenen um ein Vielfaches. Eine wirksame Herzdruckmassage kann Leben retten. Bei dem Reanimationstraining werden praktische Übungen an einer Reanimationspuppe und mit dem automatischen externen Defibrillator durchgeführt. Referenten der UEK sind Dr. Ulrike Brünjes (Oberärztin Anästhesie), Heiko Fleßner und Remmer Caspers (beide Fachkraft für Anästhesie und Intensivmedizin).

Der nächste Termin der Vortragsreihe ist am 10. Oktober. Dann lautet das Thema Hämorrhoiden im Mittelpunkt. Ein Vortrag von Dr. Andrea Standborg, Oberärztin der Allgemeinchirurgie. „Chronisch entzündliche Darmerkrankungen“  ist ein gemeinsamer Vortrag der niedergelassenen Fachärzten Dr. Christina Seemann, Dr. Jörg Evers und Dr. Joachim Wilken sowie dem Chefarzt der Allgemein-, Visceral- und Thoraxchirurgie sowie Proktologie, Dr. Johann Strandborg, der am 28. November stattfindet.
Beginn in der UEK ist jeweils um 19 Uhr.


 
   
© C-CONSULTING MEDIA GMBH